Serbien

Ein Paradies in Europa

Salas 84 – Ethno Erlebnis

Nur ca. 10km von Novi Sad entfernt, findet man einen idealen Ort um Tradition, Kultur und Menschen von Wojwodina kennen zulernen. Perfekt eingerichtet, wunderschöne Natur und exzellente traditionelle Küche. Mit etwas Glück bekommt man auch eins von 3 verfügbaren Apartments, so dass man auch dort paar Tage verbringen kann. Salas 84 beinhaltet aussedem noch ein Restaurant für mehr als 150 Gäste.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte:

Weitere Infos findet man unter http://www.salas84.rs. Die Internetseite ist zweisprachig: Serbisch und Englisch.

  • Kommentare deaktiviert für Salas 84 – Ethno Erlebnis
  • Filed under: Erlebnisurlaub, Sehenswürdigkeiten
  • Klöster der Fruška Gora

    Zwischen dem Ende des 12. Und dem 18. Jahrhunderts wurden 35 serbisch-orthodoxe Klöster errichtet, von denen 17 erhalten sind. Sieben der Klöster werden von Mönchen und acht von Nonnen bewirtschaftet. Die Restlichen zwei sind unbewohnt. Die Klosteranlagen liegen idyllisch in der natürlichen Landschaft des Nationalparks, die von Weinbergen, Gras- und Nutzfeldern sowie Waldgebieten bestimmt wird. Die Klöster sind interessant, aufgrund ihrer Architektur, einer Mischung aus byzantinischen und barocken Elementen. Mit ihren Fresken und Bibliotheken zählen die Klöster von Fruška Gora zu den Bedeutendsten und Schönsten in Europa. Die folgende Karte gibt einen Überblick über die Lage der Klöster, welche nachfolgend von links nach rechts kurz vorgestellt werden.

    Fruska Gora - Klöster
    Fruska Gora – Klöster

    Kloster „Privina glava (Привина Глава)“

    Diese Klosteranlage liegt im westlichen Teil der Fruška Gora. Das Kloster stammt aus dem 12. Jahrhundert. Bau der heutigen Klosterkirche, mit hohem barocken Glockenturm begann 1741. Der Neuaufbau hat sich wegen finanziellen Schwierigkeiten bis 1760 gezogen. Die Ikonen der neuen Klosterkirche hat Andrej Šaltist 1786 gemalt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Kloster nicht zerstört. Es wurden aber Bilder und Bücher aus der Bibliothek entwendet. Nach dem Krieg wurde ein Teil wieder zurückgegeben.

    Kloster - Privina Glava
    Privina glava

    Kloster „Divša (Дивша)“

    Das Kloster wurde St. Nikola gewidmet. Die ersten verlässlichen Informationen über das Bestehen des Klosters stammen aus türkischen Aufzeichnungen aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. (mehr …)

  • Kommentare deaktiviert für Klöster der Fruška Gora
  • Filed under: Klöster
  • Fruška Gora

    Fruska Gora - LageDer Nationalpark „Fruška Gora“ befindet sich auf dem rechten Ufer der Donau, mit dem höchsten Punkt mit 539m. Südlich von Novi Sad. Der Nationalpark stellt mit seinen 17 serbisch-orthodoxen Klöstern, zahlreichen Seen, Bergwanderwegen und Trimmpfaden eine außerordentliche touristische Attraktion dar. In der Nähe der Donauufer befinden sich Gebiete, iFruska Gora – Klöstern denen seltene Vogelarten nisten, so zum Beispiel das international bedeutende spezielle Naturschutzgebiet „Kovilj-Petrovaradin Ried“. Aufgrund einzigartiger und zahlreicher Überreste von fossiler Flora und Faune wird das Gebiet von Fruška Gora auch „Spiegel der geologischen Vergangenheit“ genannt. Doch nicht nur (mehr …)

  • Kommentare deaktiviert für Fruška Gora
  • Filed under: Fruška Gora
  • Ein Paradies in Europa

    Man mag es kaum glauben, aber Serbien bietet hervorragende Möglichkeiten für Erholungs- und Erlebnisurlaub. Allein die Vorstellung dass über 30% Serbiens bewaldet und naturbelassen sind. In Serbien findet man 17 Nationalparks und Naturschutzgebiete, mehr als 50 Kurorte, über 1300 Mineral- und Thermalquellen sowie über 60 Jagdgebiete und unzählige Fischereigebiete.

    Naturschätze

    Fruska Gore - Bruje

    National Park: Fruška Gora – Bruje

    Das Land bietet die größte Naturvielfalt Europas, denn hier leben ca. 80% aller europäischen Vogelarten, ca. 70% aller europäischen Säugetierarten und über 50% der Süsswasserfischarten.

    (mehr …)

  • Kommentare deaktiviert für Ein Paradies in Europa
  • Filed under: Allgemein